Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Tipps Kultur Kambodscha (Gelesen: 2664 mal)
TraveltheWorld
Member
Offline
Beiträge: 7
28.05.17 um 15:40:19
 
Hallo,

ich plane im Herbst/ Winter eine Rundreise, unter anderem nach Kambodscha.
Mich würde es interessieren, welche kulturellen Gepflogenheites es in Kamboscha gibt z.B. bezüglich Begrüßung, Essensgewohnheiten usw. Ich möchte ungerne in ein Fettnäpfchen treten oder jemanden mit meinem Verhalten beleidigen, wenn ich dorthin reise, weshalb ich mich lieber vorher informiere.

Da ja einige vor Ort sich oder schön öfter dort waren, habt ihr da bestimmt schon einige Erfahrungen machen können.

Liebe Grüße,

TraveltheWorld
Nach oben
 
IP gespeichert  
Lisa1
Member
Offline
Beiträge: 30
Antwort #1 - 28.05.17 um 20:17:14
 
Hallo Traveller,
besorg Dir einfach das Buch "Kulturschock Kambodscha"  von Dr. Sam Samnang, da findest Du auf alle Fragen Antworten.
Kurzbeschreibung

KulturSchock Kambodscha ist der informative Begleiter, um das Land und seine Bewohner besser zu verstehen. Das Buch erklärt die kulturellen Besonderheiten, die Denk- und Verhaltensweisen der Menschen und ermöglicht so die Orientierung im fremden Reisealltag. Unterhaltsam und leicht verständlich werden kulturelle Stolpersteine aus dem Weg geräumt und wird fundiertes Hintergrundwissen zu Geschichte, Gesellschaft, Religion und Traditionen vermittelt.

Kambodscha ist ein buntes Gemisch, ein bewegliches Gebilde unterschiedlicher Ethnien. Die Kultur ist komplex und vielfältig, die Geschichte von unzähligen Kriegen durchzogen, die das Land geprägt haben und deren Nachwirkungen noch heute spürbar sind. In den einzelnen Kapiteln des Buches können die Leser sich mit unterschiedlichen Momenten dieses kulturellen Geflechts, mit den historischen und politischen Hintergründen und aktuellen Entwicklungsprozessen vertraut machen. Die Erläuterung gesellschaftlicher Regeln und Tabus hilft Reisenden, sich im Alltag zurechtzufinden und mit den Landesbewohnern in Kontakt zu treten.

Dieses Buch möchte dazu anregen, eigene Maßstäbe zu überdenken und Stereotype abzubauen, um die Perspektive auf die Kultur der Kambodschaner zu erweitern und in der Auseinandersetzung mit dem Fremden auch etwas mehr über die eigenen Normen und Werte zu erfahren.

Aus dem Inhalt:
- Wendepunkte in der Geschichte: vom König zum Volke und zurück
- Buddhismus und Volksglaube: Woran glauben die Menschen?
- Rollenverhalten, Emanzipation und Partnerwahl
- Hierarchien: der Platz des Einzelnen im sozialen Gefüge
- Wovon lebt man in Kambodscha?
- Die psychische Bewältigung der Vergangenheit
- Der Staat: das alte Patron-Klienten-Verhältnis im neuen Gewand
- Einblicke in die Esskultur: mein und dein gibt es nicht
- Es herrscht Harmonie: vom Umgang mit Spannungen im Alltag
- Das kulturelle Schaffen der Kinder Angkors
- Interkulturelle Verständigung
Nach oben
 
IP gespeichert  
TraveltheWorld
Member
Offline
Beiträge: 7
Antwort #2 - 29.05.17 um 11:34:35
 
Das hört sich ja wirklich sehr interessant und ausführlich geschrieben an! Danke für die schnelle Antwort. Ich werde mal schauen, ob ich das Buch in der Bibliothek ausleihen kann oder vielleicht als eBook bekomme.
Ich bin bei meiner Recherche heute auch auf einen Reiseblog gestoßen (enchantingtravels.de/reiseziele/asien/kambodscha/), wo auch ein paar Tipps zum "Benehmen" gegeben werden, könnt ihr denen zustimmen?

LG TraveltheWorld
« Zuletzt geändert: 01.06.17 um 15:47:45 von Andreas »
Nach oben
 
IP gespeichert  
Lisa1
Member
Offline
Beiträge: 30
Antwort #3 - 29.05.17 um 12:06:32
 
ja- gibts auch als ebook,
kannst von mir aber auch die gedruckte Ausgabe bekommen..
Gruss
L
Nach oben
 
IP gespeichert  
Andreas
Admin
Offline
Beiträge: 196
Antwort #4 - 01.06.17 um 15:51:39
 
TraveltheWorld schrieb am 29.05.17 um 11:34:35:
Ich bin bei meiner Recherche heute auch auf einen Reiseblog gestoßen (enchantingtravels.de/reiseziele/asien/kambodscha/), wo auch ein paar Tipps zum "Benehmen" gegeben werden, könnt ihr denen zustimmen?

Ja, diese Regeln gelten insgesamt auch in ganz Südostasien. Je nach Land vielleicht in etwas geänderter Form.
Andreas
Nach oben
IP gespeichert  
Nikitouche
Member
Offline
Beiträge: 1
Antwort #5 - 02.06.17 um 13:28:06
 
Ich habe dieses Buch auch gekauft und unterwegs gelesen. Lohnt sich. Was ich mit zwei Jahrzehnten SOA-Reisen-Erfahrung  eigentlich  dem westlichen Touristen gerne empfehle, ist auf alle Fälle NIEMALS die Fassung verlieren und laut werden. Beharrlich bleiben, aber bitte nie laut pöbeln! Selbst wenn's gerechtfertigt wäre. Auch sich nicht in irgendwelche Unstimmigkeiten oder kleineren Rangeleien zwischen den Einheimischen einmischen. Diese Dinge bleiben dort immer familienintern. In diesen Ländern würde die ansässige Bevölkerung den Respekt dir gegenüber verlieren, wenn du durch ein solches Verhalten unangenehm auffallen solltest . In den ländlichen Gebieten oder einigen Inseln irritiert auch ein unangebrachter Kleidungsstil. Keiner würde es dir sagen, denn kritisieren ist auch nicht wirklich deren Ding. Wenn du dein Gemüt nicht in Zaum halten kannst, werden Khmer oder Thais kaum zurückbrüllen, aber dafür dich einfach ignorieren und nur das absolut Nötigste mit dir besprechen (d.h., wenn's um's Bezahlen geht!). Sie werden dir auch weiterhin auf deine Anliegen mit "yes" oder "OK" antworten, aber damit hat's sich dann auch. Also  sollte es für dich irgendwelche unerträgliche Missstände geben ( z.B. im Hotel), dann versuche doch, in deinem eigenen Interesse, die Angelegenheit ruhig, geduldig und mit einem Lächeln, ohne umständlich lange Sätze, an den Mann/Frau zu bringen. Ein kleiner Gag zum Thema hintendran und man lacht wohlmöglich gemeinsam. Je nachdem um was es geht, muss man sein Anliegen noch mal am Abend oder am nächsten Tag wiederholen. Aber immer freundlich und bestimmt bleiben. Nicht alles so genau nehmen und die Augen zudrücken, wo's geht.
Das Lächeln bzw. bei Beschwerden lachend zu sprechen kann man tatsächlich üben! Ich hatte es mir mal zum Ziel gesetzt, da ich selbst erleben musste, wie ich durch meine europäischen Ansprüche  (Verhaltenskodex und Reinlichkeit) und auch die Art, wie wir in Europa damit umgehen, zur arroganten Touristenschlampe abgestempelt wurde. Um sein Ziel in SOA in möglichst angenehmer Atmosphäre zu erreichen, muss man sich mehr oder weniger anpassen. Intelligenter Witz und Lächeln haben mich seither in SOA fast immer in eine bessere Position gebracht. Fazit, laut werden solltest du nur wenn der Motor des Longtailboats deine Stimme überdeckt oder dir wirklich jemand an den Kragen geht Laut lachend... Durchgedreht
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben