Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
SOA 2013 inkl. Kambodscha (Gelesen: 3161 mal)
flandje
Member
Offline
Beiträge: 2
24.12.12 um 11:46:45
 
Guten Tag Zusammen,

ich bin schon seit einiger Zeit mitlesend in diesem Forum unterwegs. Da meine Reisepläne konkreter geworden sind (Flug gebucht) habe ich mich nun auch fürs aktive Mitschreiben entschieden.

Ich hoffe, dass ihr mir ein paar Tipps & Informationen geben könnt sowie vielleicht Anmerkungen.

Mein Reisezeitraum: 27.2 - 28.3.2013
Wohin: DUS-Bangkok


Das eigentliche Ziel von uns 3 Jungs, die im engeren Sinne noch keine Backpackingreise gemacht haben, ist Vietnam. Aufgrund der Flugpreise und einigen anderen Faktoren kam es dazu, dass wir einen Flug nach Bangkok und von dort wieder zurück gebucht haben.

Nun befinden wir uns in der tieferen Planungsphase. Mein Reiseführer über Vietnam ist auf dem Weg zu mir (Stefan Loose Verlag), habe aber bereits viel im Internet gelesen (besonders als der Plan noch Hanoi-HCMC war).

Nun, wo wir einen anderen Startort haben, gibt es offenbar Möglichkeiten en masse.
Reisen könnte man durch Kambodscha, relativ zügig Angkor Wat mitnehmen und dann weiter nach Vietnam. Wie seht ihr es, wenn man dann Vietnam von Süden nach Norden bereist und zb von Hanoi nach Bangkok wieder zurückfliegt? Ist das machbar in der Zeit? Zuviel Streß? Von Kambodscha wird man dann sicher nicht allzuviel sehen können, oder?

Meine Gedanken gehen dahin, dass wir zunächst Überlegen sollten, ob wir ein Single oder Multiple Entry Visa für Kambodscha brauchen.

Eine andere Möglichkeit wäre es, nur den Süden von Vietnam zu bereisen und dann auf dem Landweg zurück fahren (Multi Visa) oder von HCMC fliegen (Single Visa).

Wir wollen uns auf jeden Fall nicht hetzen und alles schön ruhig machen. Aber wie gesagt, es gibt 1-2 Punkte die man planen muss.

Habe auch gelesen, dass man in der deutschen Botschaft in Phnom Penh ein Visum für Vietnam bekommt. Dieses soll wohl auch deutlich günstiger sein als das, was man in Deutschland bekommt. Weiß da jemand von euch etwas genaueres?

Mein Gedanke wäre zb auch, dass man sich eine grobe Route festlegt, notiert was man anschauen kann und sich dann "treiben" lässt (im weitesten Sinne).



Gruß
Flo
Nach oben
 
IP gespeichert  
HLAdr4
Member**
Offline
Beiträge: 110
Antwort #1 - 24.12.12 um 12:54:06
 
Hallo,

nur eine kurze Antwort. Gefühlt würde ich Kambodscha weglassen. 4 Wochen für Vietnam sind ok, da kann man dann einigermassen ruhig reisen. Meine Empfehlung: mit Air Asia von Bangkok nach Hanoi und von HCMC zurück nach Bangkok.
Alternativ (wenn wirklich einige Zeit übrig ist) von HCMC mit Bus über Phnom Penh und Siem Reap zurück nach Bangkok. Das sind dann aber allein drei Reisetage (HCMC- PP; PP- SR; SR- BKK). Wenn Ihr dann auch noch was von PP bzw. Angkor sehen wollt, müßt ihr also mindestens eine Woche einplanen.

Gruß

HLAdr4
Nach oben
 
IP gespeichert  
pecex
Member
Offline
Beiträge: 3
Antwort #2 - 25.12.12 um 03:28:15
 
@flandie
Meine Empfehlung: bleibe zu Hause, es gibt bereits genug Bettler in Kambodscha.
Nach oben
 
IP gespeichert  
cambodia
Member***
Offline
Beiträge: 392
Antwort #3 - 25.12.12 um 11:25:37
 
pecex schrieb am 25.12.12 um 03:28:15:
@flandie
Meine Empfehlung: bleibe zu Hause, es gibt bereits genug Bettler in Kambodscha.

Laut lachend  Laut lachend  Laut lachend nicht ganz unrichtig
aber, wenn man das ganze schon ernsthaft angeht, dann würde ich mich der meinung von HLAdr4 voll anschliessen. vietnam ist verdammt gross. es hilft manchmal auch den atlas zu hilfe zu ziehen  Augenrollen
Nach oben
 
IP gespeichert  
esswee
Member*
Offline
Beiträge: 66
Antwort #4 - 25.12.12 um 21:54:02
 
Die Route ist theoretisch machbar (z.B. per komplett durchorganisierter Reiseveranstalter), siehe unten, ABER bedeutet - selbst organisiert - Stress pur und Ihr seht von allem nur Etwas. Zeit für spontane Verlängerungen an einzelnen Orten bleibt nie und nimmer.
Wer hat Euch gesagt, dass es in der DEUTSCHEN Botschaft ein Visum für VN gibt??? Ein Visum für VN gibt es auf der Vietnamesichen Botschaft!
Wenn Ihr das wirklich in Angriff nehmen wollt, fangt in Hanoi an, fahrt die klassische Route über HCMC und das Mekong Delta nach Kambodscha und weiter nach BKK.
Ich habe mal im Djoser-Katalog nachgeschaut. Die haben eine "Vietnam & Kambodscha"-Reise im Angebot. Dauer = 27 Tage, aber die fangen in Hanoi an und fliegen von Siem Reap zurück nach D.
Lange Rede- kurzer Sinn: Ich würde von Bangkok per Bus nach Siem Reap fahren (dauert max. 10 Std.). 3 Tage Angkor Wat, dann entweder durch bis HCMC oder Zwischenstopp in Phnom Penh und in Vietnam den südlichen Teil bis hoch zum Wolkenpass erkunden. 
Nach oben
 
IP gespeichert  
flandje
Member
Offline
Beiträge: 2
Antwort #5 - 25.12.12 um 23:08:46
 
Okay, vielen Dank schonmal da ich hier nur meine grobe Gedanken gepostet habe finde ich eure Antworten zwar etwas krass aber nun gut. Ich hatte ja zb auch geschrieben das man überlegen könnte Kambodscha und den Süden von Vietnam zu machen. Ich habe vorher noch keine Backpacking Reise gemacht und insofern wollte ich mich einfach mal informieren was die "Profis" für realistisch halten. Meine Intention ist es nicht Kambodscha nur im Vorbeigehen zu machen....

Das mit der deutschen Botschaft war ein Fehler von mir. Ich meinte in der VN Botschaft in Kambodscha.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben