Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Übernachtungsmöglichkeit Thailand Aranyapathet (Gelesen: 4451 mal)
pen
Member
Offline
Beiträge: 4
21.12.11 um 13:19:10
 
Hallo,

ich möchte eine Person aus Kambodscha an der Grenze Aranyapathet/Poipet auf thailändischer Seite abholen und dann mit ihr nach Bangkok fahren. Mein Problem, ich reise am selben Tag aus Europa an und fahre dann direkt mit dem Taxi nach Aranyapathet. Nach der "Tortur" würde ich dann gerne eine Nacht in Aranyapathet verbringen um dann am nächsten Tag nach Bangkok zu fahren. Gibt es überhaupt vernünftige Übernachtungsmöglichkeiten in Aranyapathet. Darf gerne 4 Sterne sein. Hat jemand eine Empfehlung ?

Danke !

Nach oben
 
IP gespeichert  
Lulu110
Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #1 - 21.12.11 um 15:50:10
 
Hallo,
bin des öfteren in Aranyaprathet und steig immer im Indochina Hotel ab. Hab die 2-3 besseren Hotels alle ausprobiert, mir gefällts im Indochina klar am besten. Klasse Pool, tolles Essen, tip top Zimmer (Bei der Reservierung auf "poolside" achten) und mit 1000 Baht absolut ok.

Lulu
Nach oben
 
IP gespeichert  
pen
Member
Offline
Beiträge: 4
Antwort #2 - 22.12.11 um 13:09:02
 
Lulu110 schrieb am 21.12.11 um 15:50:10:
Hallo,
bin des öfteren in Aranyaprathet und steig immer im Indochina Hotel ab. Hab die 2-3 besseren Hotels alle ausprobiert, mir gefällts im Indochina klar am besten. Klasse Pool, tolles Essen, tip top Zimmer (Bei der Reservierung auf "poolside" achten) und mit 1000 Baht absolut ok.

Lulu


Danke Lulu,

hab mir das im Internet angesehen. Sieht toll aus und ist nun auch meine erste Wahl. Ich bin sogar am überlegen, da ich nur 1 Woche in Thailand bin, die gesamte Zeit dort zu verbringen. Wie schaut es den vor Ort aus, kann man da eine Woche verbringen, gibt es dort Ausflugsziele (Kambodscha ausgeschlossen) ?
Nach oben
 
IP gespeichert  
Lulu110
Member
Offline
Beiträge: 9
Antwort #3 - 23.12.11 um 09:36:46
 
Hallo Pen,

naja, insgesamt ist Aran schon ein recht staubiges Nest ohne bedeutsame Sehenswürdigkeiten.
In einiger Entfernung gibt es wenige kleinere Khmer-Tempel aber nix aufregendes. Aran lebt in erster Linie vom Grenzverkehr nach Kambodscha. Der Knaller ist allerdings der Grenzmarkt "Rong Klua". Dieser Markt ist riesig und die Händler bieten vorwiegend Textilien zu unschlagbar günstigen Preisen an. Viele Händler aus BKK decken sich hier ein.
Aber eine Woche Aran könnte dann doch etwas zu viel sein.

Lulu
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben