Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seiten: 1 2 
EC-Karte in Khambodscha ? (Gelesen: 17149 mal)
amsterdam
Member**
Offline
Beiträge: 185
28.11.10 um 14:44:24
 
Hi,
kann ich in Kambodscha mit der normalen EC-Karte Geld ziehen und wenn, in welcher Währung?
Bekomme ich sofort Rial oder gibt es nur Dollar?

Falls es mit der EC-karte nicht geht, wie klappt`s dann mit der Kreditkarte?
Karlheinz
Charly
Nach oben
 
IP gespeichert  
Rainer250
Member*
Offline
Beiträge: 75
Antwort #1 - 28.11.10 um 16:16:25
 
Du kannst natürlich mit EC-Karte Geld ziehen, allerdings glaube ich extrem teuer, besser ist die Kredit-Karte.
Am Automaten gibt es nur Dollar, da es bim Riel (1,-€ = 6000,-KHR) ständig zum Papierstau kommen würde, und Aufgrund der geringen Summen die in den Automaten passen, dieser ständig leer wäre.
Es befinden sich aber in der Nähe der Märkte Massenhaft Wechselstände, wo Du Dollar in Riel tauschen kannst.
Vor Falschgeld mußt Du da keine Angst haben, da selbst eine schwarz/weiß Kopie teurer wäre als der Schein Wert hat!

Gruß Rainer
Nach oben
IP gespeichert  
soth115
Member
Offline
Beiträge: 17
Antwort #2 - 28.11.10 um 16:53:29
 
EC-Karte = 4$ Gebühren pro abheben egal welchen Betrag
bei den ANZ Automaten

zu mindest bei der Sparkassen Card
Nach oben
 
IP gespeichert  
HWinSR
Member****
Offline
Beiträge: 1201
Antwort #3 - 29.11.10 um 03:06:33
 
Schau dass du entweder das Cirrus, Maestro oder Plus Symbol auf der Karte hast. Die Automaten hier sind alle kompatibel, bzw. im gleichen System.

Mit einer auslaendischen Karte bekommst du nur USD.

Mit einer oertlichen Karte hast du die Wahl.

Ich wuerde allerdings eine KK mitbringen.
Nach oben
IP gespeichert  
DerFussi
Member****
Offline
Beiträge: 818
Antwort #4 - 30.11.10 um 07:39:41
 
Hallo Amsterdam. Ich zitiere dich mal selbst:

amsterdam schrieb am 11.11.07 um 19:02:56:
Hallo,
ich lebe in Kambodscha und kann nur sagen, bettelnde Kinder wirst Du nur in Seam Reap sehen, weil die Touristen sie so erzogen haben.   ......
Gruß
Karlheinz


Du lebst also in Kambodscha. Da verwirrt mich die Frage doch etwas. War das ein Test?


Grüße vom Fussi (Wikivoyage e.V. - Der Fussi)
Nach oben
Homepage | MSN  
IP gespeichert  
suksabai
Ex-Mitglied
Antwort #5 - 30.11.10 um 08:46:33
 
Hallo Fussi,
ich setze da mal noch einen drauf.
Bei einigen Beiträgen frage ich mich,  wer ist denn nun eigentlich der größere Dummkopf ?  Derjenige der die Frage gestellt hat oder diejenigen,  die da drauf Antworten.
Sorry,  klingt etwas überheblich - das bin ich eigentlich nicht.
Schönen Tag noch.
Nach oben
 
IP gespeichert  
rinze
Member
Offline
Beiträge: 5
Antwort #6 - 17.03.11 um 15:04:49
 
soth115 schrieb am 28.11.10 um 16:53:29:
EC-Karte = 4$ Gebühren pro abheben egal welchen Betrag
bei den ANZ Automaten

zu mindest bei der Sparkassen Card


Ich finde es eigentlich schon krass, das die Gebühren so hoch sind wenn man mit der EC karte im Ausland Geld zieht. Ich weiß eigentlich gar nicht ob es mit einer Kreditkarte wirklich günstiger ist. Da muss ich mich wohl mal genauer informieren.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Frangi Pani
Member
Offline
Beiträge: 20
Antwort #7 - 25.03.11 um 16:29:57
 
ich bin heute aus Kambodscha zurück gekommen. Ich war drei Wochen mit einer "Familienreisegruppe" auf Familienbesuch unterwegs und wir hatten totale Probleme IMMER mit allen Deutsche Bank Karten (egal ob Kredit, EC Karte). Diese Karten müssen in Deutschland vorher freigeschalten werden. Warum weshalb wieso auch immer. Ich kam mit meiner Kreissparkassenkarte von Hintertupflingen NUR mit maestro Unterstützung bestens und ohne Probleme in Phnom Penh und Siem Reap klar ... für die eine Woche Svay Rieng hatte ich mir vorher etwas mehr abgehoben. Ach ja, mit ausländischen Karten nie mehr als 250 Dollar abheben, sonst kommt ihr in Teufels Küche. Erfahrungswert! Geld wird beispielsweise nicht rausgespuckt!
Nach oben
 
IP gespeichert  
marc
Member*
Offline
Beiträge: 86
Antwort #8 - 26.03.11 um 11:29:05
 
Frangi Pani schrieb am 25.03.11 um 16:29:57:
Ach ja, mit ausländischen Karten nie mehr als 250 Dollar abheben, sonst kommt ihr in Teufels Küche. Erfahrungswert! Geld wird beispielsweise nicht rausgespuckt!


Das wäre mir neu. In Phnom Penh oder Sihanoukville zumindest kannst Du auch bei weitem mehr abheben, auch mit ausländischen Karten.
Genug Guthaben sowie Kartenlimite natürlich vorausgesetzt  Smiley
Nach oben
IP gespeichert  
Frangi Pani
Member
Offline
Beiträge: 20
Antwort #9 - 26.03.11 um 17:58:51
 
Wir haben Probleme gehabt und unsere Verwandten haben gesagt, dass es besser ist nie mehr als 250 Dollar am Stück abzuheben.
Nach oben
 
IP gespeichert  
marc
Member*
Offline
Beiträge: 86
Antwort #10 - 26.03.11 um 18:55:08
 
Möglich ist alles.

Mal so gefragt -

- Wo trat das Problem auf (Stadt/Ort)
- Zu welcher Bank gehörte der entsprechende ATM
- Trat das Problem öfters auf oder nur einmalig (evtl. war der Automat leer, das kann natürlich passieren).

Ich hebe Geld meistens an Automaten der ANZ Royal oder Acleda Bank ab, bis jetzt lief alles reibungslos. Abgesehen von der Tatsache daß der Acleda-ATM der Meinung ist das Limit pro Abhebung bei der Karte liege bei 500 USD. Der ANZ-ATM hingegen macht solche Probleme nicht.  Smiley

Nach oben
IP gespeichert  
HWinSR
Member****
Offline
Beiträge: 1201
Antwort #11 - 27.03.11 um 04:11:57
 
Ich kann Mark nur zustimmen. Noch nie Probleme mit ANZ oder Campu Bank gehabt.
Nach oben
IP gespeichert  
Frangi Pani
Member
Offline
Beiträge: 20
Antwort #12 - 27.03.11 um 06:24:09
 
Problem gab es in Phnom Penh und Bavet, sowie Siem Reap mehrfach bei drei verschiedenen Karten (Deutsche Bank, Postbank und GLS) bei den Banken ANZ Royal, Canadia Bank und auch Acleda ... das war schon ärgerlich für die drei Personen ... bei meiner Sparkassenkarte hatte ich Null Probleme. Bei Postbank gab es aber das Geld per Quittung analog in der Bank ausgezahlt. bei der Deutschen Bank gab es auch mit Telefonkonferenz nach Deutschland und Bitte um Hilfe während der gesamten drei Wochen bei KEINER Bank Geld. Derjenige hat sich dann was über Western Union nach Kambodscha schicken lassen.
Nach oben
 
IP gespeichert  
HWinSR
Member****
Offline
Beiträge: 1201
Antwort #13 - 28.03.11 um 04:54:41
 
Das ist allerdings aergerlich. Und teuer.
Nach oben
IP gespeichert  
marc
Member*
Offline
Beiträge: 86
Antwort #14 - 28.03.11 um 22:31:21
 
Ein Bekannter der momentan hier auf Besuch in SHV verweilt hat mir berichtet daß er ebenfalls Probleme hat, mit seiner Postbank-Karte Geld zu ziehen (nicht nur in Kambodscha, auch in anderen asiatischen Ländern sowie in Brasilien).
Nach oben
IP gespeichert  
Seiten: 1 2 
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben