Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Besuch in Battambang (September 2009)  Teil 1 (Gelesen: 3675 mal)
Frosch
Member***
Offline
Beiträge: 452
14.09.09 um 19:27:08
 
Battambang, ist eine typische Provinzstadt in Kambodscha, die eigentlich nicht als Topreiseziel in Kambodscha gilt.

...

Auf den ersten Blick nichts besonderes, architektonisch uninteressant, aber wenn man sich diese Stadt intensiver und genauer anschaut, entdeckt man interessante Architektur, liebenswerte Menschen und findet man diese Stadt, zwar etwas verschlafen aber mit Charme und eine Wohltat nach hektischen PP.

...

...

...

Was finde ich in Battambang interessant?
Zum Beispiel die Kolonialarchitektur, zwar sind viele Häuser verfallen aber es deuten sich erste Versuche diese Bausubstanz zu retten.

...

...

...

Auch die Uferpromenade wird ausgebaut und bietet eine schöne Möglichkeit spazieren zu gehen oder zu joggen.
Das machen auch abends die Einwohner und so kommt man leicht ins Gespräch.

...

...

Die Zentralmarkt finde ich sehr anregend, hier wird die Stadt etwas lebendiger, rundum Geschäfte, Gasthäuser usw.

...

Übernachtet haben wir in La Villa, sehr stilvoll, das Haus ist toll renoviert und hat viel Charme und Flair. Im Eingangbereich liegt ein Fotoalbum, wo die Umbauarbeiten dokumentiert sind.

...

...

Auch Umgebung hat einiges zu bieten.
Fortsetzung folgt.

LG
Frosch
Das Beste, was man von Reisen nach Hause bringt, ist die heile Haut.
Nach oben
IP gespeichert  
HWinSR
Member****
Offline
Beiträge: 1201
Antwort #1 - 15.09.09 um 03:26:14
 
Das war schon mal ein guter Anfang.
Lass uns nicht zu lange auf die Fortsetzung warten!
Nach oben
IP gespeichert  
Frosch
Member***
Offline
Beiträge: 452
Antwort #2 - 15.09.09 um 22:37:23
 
Die Umgebung von  Battambang hat auch viel zu bieten. Idyllische Reisfelder, besonders um diese Jahreszeit grün, saftig und voll mit Wasser gefüllt.

...

Die Leute auf dem Lande lächeln freundlich und Keiner will uns was verkaufen oder mit uns ins Geschäft kommen, es herrscht einfache Freundlichkeit und das berühmte Khmer Lächeln ist immer noch präsent.

...

Traurig aber sehenswert fand ich Phnom Sampeou. Es ist ein Berg mit typischen Pagoden auf der Spitze und mit Höhlen, die eine sehr traurige Geschichte haben. Hier wurden in der Roten Khmer Zeiten viele Menschen umgebracht und deren Leichen in die Höhlen geworfen.
Man sieht noch heute Knochen, Schädel usw.

...

...

...

...

Wenn Euch unten am Berg hektisch-aggressive Frauen zuwinken und erzählen, dass man nach oben nicht mit Auto kommt, es stimmt nicht. Der Weg ist schmal, aber fest und mit PKW befahrbar.
Die Frauen wollen, dass man Auto kostenpflichtig abstellt und hoffen auf ein Geschäft mit Essen und Trinken.
Uns hat bis nach oben ein junger Man am Moped begleitet (hinten passten noch seine 3 kleine Schwester), den Weg gezeigt und etwas über Geschichte erzählt. Da er nicht aufdringlich war, und viele interessante Geschichten erzählte, empfanden wir seine Gesellschaft als angenehm und Trinkgeld war klar drin.
Schöne Aussicht auf grüne Landschaften war aber kostenlos drin.

...

Weiter geht es nach Phnom Banan, die 340 Stufen bei 38 Grad und Luftfeuchtigkeit von über 80% sind nicht gerade ein Kinderspiel.

...

Unten traf ich eine ältere Dame, die sehr höflich mich auf Englisch angesprochen hat und gefragt ob sie mich nach oben begleiten darf.
Es handelt sich so um eine Art „menschliche Klimaanlage“, also Personen die die Luft mit Fächer zu wedelt, beim Aufstieg helfen usw.
Normalerweise halte ich Abstand von solchen Diensten, aber diese Frau war mir auf Anhieb sympathisch. Wir haben uns sehr rege unterhalten und an meiner Aussprache und Wortschatz in Khmer gefeilt.
Oben angekommen haben wir die nicht nur die fünf Türme betrachtet sondern auch die Wunderschöne Landschaft, der Ausblick von hier oben ist klasse.

...

Ein Highlight ist die Fahrt mit der „Norry“ oder Lorry , darüber habe ich bereits berichtet:
http://www.kambodscha-info.de/cgi-bin/forum/YaBB.pl?num=1248339742

LG
Frosch
Das Beste, was man von Reisen nach Hause bringt, ist die heile Haut.
Nach oben
IP gespeichert  
HWinSR
Member****
Offline
Beiträge: 1201
Antwort #3 - 17.09.09 um 04:00:21
 
Bestens! Vielen Dank dafuer Frosch!

Smiley Smiley Smiley
Nach oben
IP gespeichert  
kiki
Member**
Offline
Beiträge: 129
Antwort #4 - 13.12.09 um 14:28:51
 
Vielen Dank Frosch für die tollen Bilder.
Ich war 2007 in Battambang und habe diese Stadt mir ihrer sehr freundlichen Bevölkerung genossen.
Habe mir 2 Tage ein Moped gemietet und die Gegend angeschaut.
Ich war nicht das letzte Mal dort.
Gruß
Kiki
Nach oben
 
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben