Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Eine kleine Anekdode aus dem letzten Jahr! (Gelesen: 3384 mal)
feiwel30
Member***
Offline
Beiträge: 456
10.08.07 um 04:11:37
 
Ich hab gerade noch eine kleine Anekdode, die ich selber geschrieben habe, aus dem letztenm Jahr gefunden.

Es geht dabei um den Diebstahl meiner Kamera in Poipet!

Einen link zu bildern findet ihr unten-natürlich nach dem lesen!

Viel Spaß beim lesen wünscht Euch Euer Reini.

________________________________________________________________

                       Eigene Dummheit

Nachdem ich nun ein paar Wochen nur Bla Bla geschrieben habe kommt nun doch mal eine kleine Episode oder Story meiner letzten Tage in Cambodia. Nocheben hatte ich mich aufgeregt ueber Poipet,den Grenzort im Nordwesten zu Thailand. Dieser Ort ist wohl auch einer der verrufensten Ecken von Cambodia und verdient es nicht wirklich besucht zu werden. Ich verlies nach meiner letzten mail das Internetcafe und machte nur noch ein paar Bilder der Monstroesen Hotels und Casinos im Grenzgebiet zu Thailand. Sie befinden sich dort da in Thailand das Glueckspiel verboten ist. Somit sind sie ueberfuellt mit Zahlungskraeftigen Thais die dort taeglich ihr "Ehrlich verdientes Geld!!!" loswerden wollen. Nach ein paar Aufnahmen der Buntgeschmueckten,Lichterkettenbehangenen Betonkloetzern ueberquere ich die Grenze zurueck in den schmutzigen,von Bettlern und Motodopfahrern uebersäten Ort Poipet. Er ist zu vergleichen mit einer Fahrt vor 25Jahren von Deutschland nach Rumaenien, wie ich oefters von meiner Oma erzaehlt bekam!
Nur einen Katzensprung sollte es sein von der Grenze bis in mein susspectes Guesthouse welches ich versehentlich waehlte ohne zu registrieren das aus jedem Zimmer die Geraeusche wie aus einem wilden Karnickestall zu vernehmen waren. Auf dem Weg dahin stellte ich fest das ich mir wahrscheinlich "Nagel Nr. 142" eingefahren hatte und beschloss noch kurzerhand am Strassenrand das Problem zu behen und suchte eine der kleinen "Reifenflickstationen" auf. Vieleicht eher keine gute Idee!?
Ich platzierte meinen Rucksack und meine Kammera in ein kleines Fach unter einem Regal, auf dem Benzinflaschen zum Verkauf angeboten werden. Ein kurzes Verhandlungsgespraech ueber den Preis, ob es nun 25 oder 50 oder sogar 75cent sein sollen und die Jungs sind auch sofort vertieft in die Arbeit meinen Reifen abzuziehen. Mein Rucksack in Reichweite nur einen Meter entfernt von mir nehme ich mich kurz der Sache an und unterstuetze die Jungs tatkraeftig da sie mir etwas unbeholfen vorkommen den ueberdeminsionalen Reifen abzuziehen. Sekunden spaeter freue ich mich es fast geschaft zu haben, der Reifen ist runter und ich will ein Foto machen von der schweistreibenden Aktion zu so spaeter Stunde!!!
Doch da! Zuerst denke ich ich hab mich versehen oder denke ich traeume....Nein !!!....meine Camera ist weg!!!!....Eine Nikon D100 nicht alzuklein mit Hochformatgriff , also im handlichen Schrankformat scheint sich in Luft aufgeloest zu haben!?
Ein Lauter Schrei und ich fordere sofort den Besitzer dieser kleine "Reifenflichstation" auf meine Camera ranzuholen, frage wer was gesehen hat oder wer sie weggenommen hat! Keiner hat was gesehen....nur...ein kleiner Junge.... steht aengstlich da und meint ein junge mit Fahrrad hat den Shop betreten und die Camera genommen und ist verschwunden auf einem Fahrrad.
Ich greife mir den 10jaehrigen  Knirps und laufe zur nur 50meter entfernten Polizeistation. Schwer ist auszumachen wer hier nun wenigsten ein paar Brocken englisch kann. Ein dickbaeuchiger Typ in Zivil mit Funke tut technisch. Noch weiss ich nicht das er der hoechste Officer in ganz Poipet ist. Er spricht Englisch. Ich erklaere ihm die Situation. Der Knirps steht noch immer neben mir und schaut aengstlich drein. In dieser Situation denke ich mir natuerlich: "Was bin ich nur fuer ein selten daemliches Rindvieh,lasse meine Camera auch nur fuer eine Sekunde in einem der beschissensten Orte von ganz Cambodia unbeaufsichtigt liegen!?"
Der Dickbaeuchige Officer  erklaert mir nur immer wieder ich solle mir keine Sorgen machen,man werde meine Camera schon finden! Ich antworte ihm nur in Khmer : "Knjom Chkuot,Knjom Chkuot,Knjom Chkuot!!!" welches soviel heisst wie: "ich bin verrueckt, verueckt, verrueckt!!!"
Nach ca.15minuten fischt man aus einigen Drecksloechern ein paar susspecte Personen. Sieben an der Zahl! Sind es die? Hab ich die dort gesehen? frage ich mich immer wieder. Direkt auf der Strasse fesselt man die Jungs in Handschellen. Ein weitere Officer in Touristen Polizei Uniform nimmt sich einer der Jungs and , schreit in laut an und es gibt Hiebe!!! So hatte ich mir das nicht vorgestellt!!! War mir meine Camera viel wert aber verletzen wollte ich niemanden. Eigentlich ware ich ja der jenige gewesen der haette Hiebe bekommen muessen, den ich bin ja "Chkuot!!!" Die Diebe haben nur ihren Job gemacht. Warten bis ein daemlicher Tourist auch nur eine Sekunde nicht auf sein Kram aufpasst, zugreifen und abhauen!!!
Aber hier tickt die Uhr anders. Touristen sollten natuerlich beschuetzt werden. Der Meinung bin ich auch. Doch mit meinen guten Vorsetzen von Deutschland komme ich hier nicht weit, werde ich immer wieder erinnert. Es dauert etwa eine halbe Stunde und die Polizei greift sich die sieben Gammler, steckt sie in ein Tuk Tuk und faehrt zur Polizeiwache. Ich halte nur kurz ein und erwaehne ich muesse mein Moped noch schnell holen und dann koenne es losgehen. 50meter zurueck, mein Moped ist fertig geflickt und ich mache mich auf den Weg zu den Polizisten. 2 Minuten spaeter kommt ein gut gekleideter Mann und fragt mich ob ich irgendwas vergessen hab oder vermisse aus meinem Rucksack? Ich pruefe aber kann nichts feststellen! Er zeigt mir mein "Victorinoxx" und ich denke das ist ein schlechter Scherz!! Bin ich heut hier eine "Testperson?" ist hier irgendwo ne versteckte Camera? ... nichts der gleichen, "Ich bin der wirkliche Idiot!!!"
Ebenfalls wird der Typ gleich mit ins Tuk Tuk gesperrt der mein "Victorinox" geklaut hat. Dann warens auf einmal 8!!!
Dem Finder druecke 2$ in die Hand, bedanke mich freundlich und es geht los zur Polizeistation unweit von meinem "Guesthouse".
Die Penner sitzen mit Handschellen auf dem Fussboden und wisssen was ihnen blueht. Einer nach dem anderen wird abgefuehrt, hinters Haus und ich hoere immer wieder den Officer bruellen "TOT away? Tot away?"(was soviel wie "Camera wo?" heisst) und es gibt Hiebe! In diesem Moment fuehle ich mich schlecht, sehr schlecht, sehr sehr schlecht!!!
Ca. eine weitere Stunde vergeht, ich werde gebeten nun in mein Guesthouse zurueckzufahren, den morgigen Tag abzuwarten und man gebe mir bescheid ueber die News. Fuer mich ist der Fall gegessen, meine Camera ist weg, ich ruf meine Versicherung an und hoffe vieleicht auf eine kleine Beigabe zu einer neuen wenn ich wieder heimkomme. (schoen waere ja ne Nikon D200, dafuer wirds aber ni reichen)

Die Nacht kann ich recht schlecht schlafen. wache immer wieder auf, denke was nun, Camera weg, keine Bilder, rufe Freunde an,schreib sms etc..
Am fruehen Morgen gegen 10 verlasse ich gegen die Anweisungen des Officers das Guesthouse da die Jungs am Vorabend gesaubeutelt haben und ich schon wieder nen Platten habe. Fahre zur Susspecten Mopedflickstation und bringe die Jungs dazu nir meinen Schlauch fuer umsonst zu flicken. Kurz fuehre ich ein Telefonat mit dem Officer und teile ihm mit , ich sei nur kurz meinen Reifen flicken und komme dann gleich wieder ins Guesthouse. Er antwortet nur: "Please Mista cam do Policestation!" O.K. was solls, stelle ich mich doch schon drauf ein 100$ parat zu halten ihn nach einem gescheiten Report zu fragen um besser Karten spaeter zu haben. Das ist hier der beste Weg. Angekommen an der Policestation empfaengt man mich mit einer erst eher relaxten Stimmung als habe sich nichts getan. Man bittet mich hereinzukommen. Aus sieben suspecten Personen siund nun nur noch drei Penner und eine Frau, die heulend am Tisch sitzt gewurden. Die Penner sitzen noch Haargenauso wie am Vorabend da. Nichts Hat sich geaendert meine ich. Ausser.... ein paar Veilchen und damit meine ich keine Blumen.
Der Dickbaeuchige englisch sprechende Officer steht am Ender der Tafel, ich steh ihm gegenueber, er griehnt....ich.....weiss nicht was los ist? Er greift unter den Tisch, holt eine alte Plastetuete hervor und platziert sie auf der Tafel. Ein dumpfes schweres Geraeusch beim ablegen! Mir wird schwindlig! Ich denke nur...Nein....Nein...Nein....das ist nicht.....das kann nicht.....sollte es....???? Er griehnt noch mehr, oeffnet die Tuete....und fragt "Your Camera?" Ich schau ihn an, kneif mir nur kurz in den Arm,da ich denke ich traeume und liege immer noch im Bett und antworte "Yes Sir , it is!"  ich will schon einen Schritt vorgehen und ihn umarmen, denke aber noch..."wer umarmt nen Bullen?"
Es stellt sich herraus, zwei jungs versuchten die Camera zu verkaufen und die Frau war die potentielle Kaeuferin. Wahrscheinlich waere das Ding jetz fuer 20$ ueber den Tisch gegangen. Ich schaue mir die Camera an, checke wann wo Bilder gemacht wurden und sehe sogar ein paar bilder aus einem Zimmer , mit nem Fernseher drauf und Roten Lampen. Total verwackelt, un scharf, mit dem Blitz den ich vorher eingestellt habe. Es sagt mir immer wieder, was wollen diese Jungs mit der Camera? Die haben weder ne Ladestation,ne Ahnung wie das Ding funktioniert, geschweigedenn ueberhaupt was sowas kosten....einfach Idioten!!!!
Wir freuen uns alle Riesig. Ich natuerlich gehe hinaus bitte den obersten Officer mir zu folgen. Nun stellen wir uns endlich mal vor. 'Knjom tschmuhe Reini!", "Niak Tschmuhe away?", "Tschmuhe Officer Ra!", mit einem Laecheln verschwinden Fluxartig 50$ in seiner Hemdtasche und den besten wuenschen an die Frau!!!.... Natuerlich wird diese es niemals erfahren, hoechsten die Maedchen in irgendwelchen Karaokebars bekommen das Geld oder noch eher PAPASAN, zu Gesicht!
Mr. Ra bittet mich nun um einen Gefallen mehr. Waere es moeglich mit ihm und seinen Kollegen nach Bantey Meanchey zu fahren, im Schlepptau die Diebe und seinen Boss zu besuchen? Es waere ihm wichtig, vieleicht ein Foto von mir und ihm etc. und spaeter noch von den Dieben zu machen.
Ich  willige ihm ein und nach ca 1 h erreichen wir mit zwei Taxen die Hiessigen Polizeistation von Bantey Meanchey.
Getraenke werden mir angeboten, im gut klimatiesierten Warteraum des Gebaeudes wird mir der Fehrnseher auf den Englischsprachigen Sportkanal gestellt und ich warte auf ein Treffen mit dem Obrigen.
Die Diebe sitzen waerend dessen wider in einer Zelle kniehend auf dem Fussboden, die Frau darf in einem Extrazimmer sitzen und heult immer  noch.
Mr. Ra meint gleich kommen Fernsehen und Newspaper. Wir betreten den Raum des hoechsten Officer der Province. Ein Vollklimatisierter Raum, in der Mitte ein runder Holztisch, mit kassetten artig bezogenenen Lederteilen. Auf dem Tisch rosafarbene Kunststoffblumen!
Ein Junge mit Studentenbeutel betritt den Raum, es wird geplaudert und man bittet mich in die Mitte der Gruppe zu stellen....aaaaahhh das ist der Fotograf!!! blos wo ist seine Camera...es ist voll dunkle hier,abgetoente Fensterscheiben, die jeglisches eindringen von UV Strahlen vermeiden. Er oeffnet seinen Studentenbeutel, holt eine ALDI 19,95 , 1,2 Mio MP Camera raus und faengt an dran rum zu spielen. Er laeuft hin und her und hin und her....kann aber die richtige Position nicht finden. Nun...Nein...Nun....jetzt vieleicht...oder jetzt....soll ich schon laecheln? ...oder nicht?Der Pressefotograf fragt schuechtern ob ich ihm helfen koenne...also scheint hier nur wirklich ein Profi zu sein...und zwar „Ich“! Doch nicht mal ich hab Ahnung eine sollche Knippse zu bediehnen. Ich weiss vieleicht wie man eine Spiegelreflex bediehnt doch nicht so was!!! Ich geb mein bestes und der "Journalist bekommt doch ein gutes Bild zustande. Der Vorblitz schaltet ein, surrt kurz und der Fotograf zieht die Camera weg waehrend sie ausloest,,,, naja nach 20Bilder,uebergabe der Camera, Haendeschutteln mit der Obrigkeit, gezwungenem Laecheln,,,blabalabla , lobe ich nun noch den Officer Mr. Ra der Poipet Polizei vor der Camera fuer seine vorbildliche Arbeit und die seines Team. Er freut sich nun wie ein Honigkuchenpferd, strahlt ueber  beide Ohren hinaus und wir beenden die Prozedur nach einem weiteren Haendeschuetteln wie bei einem Parteitagstreffen und einem freundlichen "Tschuem Riepsue!"
Natuerlich soll auch diese Arbeit nicht umsonst gewesen sein, fuer eine Kiste Bier bekomme ich noch ein Foto mit den Officern und werde noch zur Karaoke am Abend eingeladen die ich aber schuechtern ablehne, mit der Ausrede, die zwar hier nicht zaehlt, „Ich sei verheiratet in Deutschland!“ und es geht zurueck nach Poipet......
Diese Erfahrung war nicht unbedingt notwendig aber trotzdem gut, denn Officer Ra verabschiedet sich noch freundlich am naechsten Morgen wie ich mit den Motorradnomaden die Stadt verlasse  und wuenscht uns eine gute Fahrt!!!!

(wer schreibfehler findet darf sie gerne behalten  Zwinkernd )

Euer Reini...

hier zwei links für die bilder:

http://www.panoramio.com/photo/3831863 "die Diebe"

http://www.panoramio.com/photo/3831849 ; "sieht es nicht aus als würde sich die polizei freuen das sie von mir eine kamera bekommt?" lol

Nach oben
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben