Dieses Forum wurde archiviert +++ Alle Beiträge bleiben erhalten +++ Login, Registrierung und Neupostings sind nicht mehr möglich.
Foren-ÜbersichtHilfeSuchen  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
EURO in Kampotscha? (Gelesen: 6166 mal)
goofy
Member
Offline
Beiträge: 1
13.11.05 um 15:43:53
 
Hallo,

werden in Kambotscha auch EURO (Casch) angenommen? Oder ist es besser mit US Dollars zu zahlen?

Gruß
Goofy
Nach oben
 
IP gespeichert  
gnassell
Member***
Offline
Beiträge: 258
Antwort #1 - 13.11.05 um 17:25:32
 
hallo

die übliche akzeptierte währung ist der usd. man kann aber auch euro in usd tauschen.fällt natürlich gebühr an. also besser usd mitnehmen.

mfg
gnassell
Wer nicht auseinandergenommen werden will, sollte sich lieber zusammennehmen!
Nach oben
Homepage | MSN | ICQ  
IP gespeichert  
Dara
Ex-Mitglied
Antwort #2 - 07.07.06 um 22:55:50
 
- Beitrag wurde auf Wunsch des Autors entfernt -
Nach oben
 
IP gespeichert  
dirk
Gast
Antwort #3 - 09.07.06 um 18:45:51
 
hy
euros kann man bei den vielen haendlern tauschen.erkennbar an den kaesten mit geldscheinen.kurse wie am atm.
Nach oben
 
IP gespeichert  
Dara
Ex-Mitglied
Antwort #4 - 09.07.06 um 22:02:16
 
- Beitrag wurde auf Wunsch des Autors entfernt -
Nach oben
 
IP gespeichert  
AsienHerbie
Member
Offline
Beiträge: 24
Antwort #5 - 10.07.06 um 00:19:56
 
Die Geldwechsler, zumeist am Rand der Märkte, können eine echte Option sein. Habe kürzlich, als der amtl. Mittelkurs lt.Bloomberg TV bei 1,275 USD pro Euro lag, 1,24 USD pro Euro auf die Hand bekommen (620.-USD für 500.-Euro)....und das OHNE weitere Gebühren oder Abzüge.

Großhändler/Supermärkte geben oft ähnlich gute Kurse, so z.B. Samudera in Sihanoukville. Bei dem tauschen auch die alteingesessenen Expats.

Gruß vom Asienherbie
Nach oben
IP gespeichert  
WanTi
Member***
Offline
Beiträge: 297
Antwort #6 - 10.07.06 um 21:26:55
 
Hallo Leute,

ich habe den gleichen Kurs wie AsianHerbie im Juni bekommen, die Geldwechsler geben zumeist 1 Prozent mehr als die Banken, weil die sich mit nur einem Prozent Comission zufrieden geben, statt 2 wie die Banken. Samudera in Sihanoukville scheint sich mit noch weniger zufrieden zu geben, für die ist das Wechseln wohl so eine Art Service für ihre Kunden.
Weitere Gebühren habe ich in Kambodscha noch nie zahlen müssen.

Kambodscha ist übrigens das einzige Land, in dem ich vorbehaltlos bei den Geldwechslern an den Märkten tausche und noch nie schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Es grüßt Klaus
Nach oben
 
IP gespeichert  
kokoriko
Gast
Antwort #7 - 31.08.06 um 07:54:12
 
Smiley Zusammen, bin gerade in Phnom Penh und ich kann euch empfehlen Euro mitzunehmen, ich bekam hier einen sehr guten Kurs, fuer 1 Euro  1,275 Dollar, in der Naehe des Zentralmarktes. Bekommt Ihr den selben Kurs bei einer Bank in Deutschland ??? Liebe Gruesse  Zwinkernd Henrik *
Nach oben
 
IP gespeichert  
AsienHerbie
Member
Offline
Beiträge: 24
Antwort #8 - 01.09.06 um 11:41:12
 
Hört,hört ! Gestern war der Amtliche Mittelkurs zum Dollar bei 1,285, und Du hast 127,5 auf die Hand bekommen! Nur 1 cent Differenz, also weiniger als 1 Prozent ! Manchmal frage ich mich, wie die das machen. Diesen einen Cent kann der Euro ja locker an einem Tag verlieren, dann haben sie gar nichts mehr von dem Wechselgeschäft. Mit Falschgeld haben sie jedenfalls bei mir niemals "gearbeitet", und auch die zahlreichen Expats, mit denen ich gelegentlich darüber spreche, haben so etwas bei den Geldwechslern an den Märkten nie erlebt. Fazit: unser Euro ist hier echt was wert, bringt ihn also ruhig mit und tauscht ihn nach Preisvergleichen, am besten in der Nähe der Märkte!

Gruß vom AsienHerbie
Nach oben
IP gespeichert  
Seitenindex umschalten Seiten: 1
  « Foren-Übersicht ‹ Forum Nach oben